Willkommen

Die Arbeitsrechtliche Kommission (ARK) befasst sich mit allen Fragen des Arbeitsrechts für über 90.000 Beschäftigte bei Landeskirche und Diakonie in Bayern. Ihre 16 ehrenamtlichen Mitglieder verhandeln das kirchliche Arbeitsrecht nach dem Grundsatz der Dienstgemeinschaft zwischen Dienstnehmern und Dienstgebern. Die ARK ist daher wesentlicher Bestandteil des „Dritten Weges“.

Nürnberg, 4. März 2020 Die Arbeitsrechtliche Kommission der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern hat die Zulage für die Diakonie-Mitarbeitenden im Großraum München weiter präzisiert. Dies betrifft insbesondere den Finanzierungsvorbehalt sowie den Wirksamkeitszeitpunkt. Seit Januar 2020 bekommen Mitarbeitende in und um München zum Teil deutlich mehr Geld. Die Zulagen können bis zu 270,- im Monat betragen; hinzukommen weitere Zulagen, die bis zu 50 Euro pro Kind betragen können. Dies hatte die ARK bereits im Dezember 2019 beschlossen.

Nürnberg, 6. 12. 2019 Die Beschäftigten der Diakonie im Großraum München bekommen ab Januar 2020 zum Teil deutlich mehr Geld. Die Arbeitsrechtliche Kommission, zuständig für das kirchlich-diakonische Arbeitsrecht, hat die bisherige „Allgemeine Ballungsraumzulage“, die bislang 75 - Euro betrug, auf 135,- erhöht und zudem ergänzend eine „Erhöhte Ballungsraumzulage“ in Höhe von weiteren 135,- Euro beschlossen. Ein Teil der Beschäftigten der Diakonie erhält damit ab Januar 2020 bis zu 270,- Euro mehr im Monat.

Nürnberg/München, 1. August 2019.  Dr. Günther Bauer, Vorstand der Inneren Mission München, ist ab 1. Oktober 2019 der neue Vorsitzende der Arbeitsrechtlichen Kommission der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern (ARK Bayern).   Die Wahl erfolgte in der letzten Sitzung der ARK, die Ende Juli in Nürnberg tagte. Bauer tritt die Nachfolge von Günter Popp an, der den Vorsitz der Kommission seit 2018 innehatte. Die Kommission beschloss zudem die Bezahlung der Beschäftigten im Sozial- und Erziehungsdienst gemäß dem Tarifvertrag der Länder (TV-L) ab 2020.
Nürnberg, 3.7.2019 Die über 90.000 Mitarbeitenden der Diakonie in Bayern bekommen ab dem 1. April 2020 deutlich mehr Gehalt. Die für die Löhne und Gehälter in Kirche und Diakonie zuständige „Arbeitsrechtliche Kommission“ (ARK) hat eine entsprechende Tarifanpassung beschlossen. Damit wurde für die Diakonie - wie für die Angestellten der Evangelischen Kirche in Bayern bereits im April - auf Basis der Lohnerhöhung der Tarifkommission der Länder (TV-L) eine Einigung zur Entgeltsteigerung erzielt.

Nürnberg/München, 15. Mai 2019. Insgesamt 7,8 Prozent mehr Gehalt bis 2021 erhalten die Angestellten der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern, und das rückwirkend zum 1. März 2019. Das hat das zuständige Gremium, die Arbeitsrechtliche Kommission der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern (ARK), jetzt beschlossen. Die ARK übernimmt für die kirchlichen Angestellten damit den Tarifabschluss des öffentlichen Dienstes der Länder (TV-L) vom März 2019.